Das neue Audi V8 Forum findest Du hier!
www.v8forum.de

SQL ERROR: Database error only visible to forum administrators
SQL ERROR: Database error only visible to forum administrators
German >> Audi V8 Forum

Pages: 1
Roland Koehnlein

Reged: 01/11/2009
Posts: 3
Loc: Augsburg
Handbremse ungleichmaessig
      05/11/2011 22:08

Hallo Leute,

war beim TÜV, bis auf Handbremse alles gut.
Feststellbremse links ganz wenig (70), rechts gut (260)
Betriebsbremse links (270), rechts (240), Auto stand allerdings 6 Monate.

Linker Sattel ist neu (10/2011 als Austauschteil, freier Teilehändler) wurde wegen festsitzender Nocke bereits von mir vorm TÜV ausgetauscht, linkes Bremsseil halbwegs neu (2 Jahre). Beide Seile im ausgehängten Zustand leicht beweglich, beide Nocken an beiden Sätteln leichtgängig und gehen problemlos in Ruhepositon. Da es ausser der Seilwippe am Handbremshebel aber keine weitere Einstellvorrichtung zu geben scheint, bin ich jetzt etwas ratlos. Habe jetzt Bremshebel bei ungefähr dritter/vierter Raste, beide Nocken haben deutlich abgehoben, rechts ist dann das Rad blockiert, links kann das noch gedreht werden. Siehe Werte Prüfprotokoll. (Ich hatte eigentlich eine Einstellvorrichtung pro Handbremsseil erwartet, kenne ich von anderen Autos zum Toleranzausgleich der Züge).
Kann es sein, dass der neue linke Bremssattel einen weiteren Nockenweg hat, als der alte rechte und daher über die Wippe nicht ausgeglichen werden kann ?

Habe jetzt etwa 3 Std im Forum gesucht, leider ohne Erfolg...
Mein Problem scheint zwar ein Klassiker zu sein, aber siehe oben...

Hat jemand eine Idee, was ich übersehen haben könnte ?



Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Michael Ernst
ZOOM
Reged: 05/11/2001
Posts: 5241
Loc: Rhai-Palz-Krees
Re: Handbremse ungleichmaessig new [re: Roland Koehnlein]
      05/11/2011 22:27

Die Feststellbremse ist selbstnachstellend. Einfach ein Dutzend mal kräftig anziehen dann sollte es passen.

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Gerd Mammes

Reged: 12/04/2004
Posts: 424
Loc: Knesebeck Niedersachsen
Re: Handbremse ungleichmaessig new [re: Roland Koehnlein]
      06/11/2011 10:43

Hallo Roland,wie schon geschrieben wurde ist die Handbremse selbstnachstellend. Ich vermute das an dem linken Bremssattel diese
Selbstnachstellung nicht funktioniert. Ich würde beim Teilehändler das neue Austauschteil reklamieren. Denn wenn die Funktion der Handbremse so ist wie Du berichtet hast kann eigendlich nur die Selbstnachstellung für die geringe Bremsleistung verantwortlich sein.

mfg. G E R D

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Tim A.
ZOOM
Reged: 05/08/2003
Posts: 1991
Loc: Schleswig Holstein
Re: Handbremse ungleichmaessig new [re: Michael Ernst]
      06/11/2011 10:52 Attachment (191 downloads)

Die Feststellbremse stellt sich selbstständig beim Betätigen nach, das stimmt.
Ich hatte mal einen Sattel auf dem Tisch, bei dem der Verstellmechanismus im Kolben defekt, bzw. der Seegerring, der alles zusammen hält, nicht richtig montiert war. Dann hast Du diesen Effekt auch.
Wenn die Seile gängig sind, musst du auf beiden Seiten mal probieren, ob der Weg der beiden Bremshebel bei ausgehängten Seilen annähernd gleich ist. Das sollte so sein.
Der Verstellbereich (es ist keine Nocke) ist bei alle diesen Sätteln gleich, es gibt dort keine Unterschiede.
Um mal zu sehen, was alles in dem Sattel drin ist, siehe Anhang.

Zudem können auch noch die Führungsbolzen des Schwimmsattels fest sein.


Beste Grüße
Tim

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Roland Koehnlein

Reged: 01/11/2009
Posts: 3
Loc: Augsburg
Re: Handbremse ungleichmaessig new [re: Tim A.]
      06/11/2011 14:50

...da bin ich wieder aus dem Untergrund.

Eine Nachstellwirkung kann ich nicht erkennen, ausserdem hat der Linke Sattel beim Bremsseilansatz einen vollen Weg von Nullposition bis zum Anschlag und ändert sich, auch bei mehrfachem Bewegen vom Weg her überhaupt nicht. Sollte eigentlich weniger werden, wenn die Nachstellung greift. Daher denke ich, dass der Nachstellmechanismus einfach nicht funktioniert. Da werde ich mal Kontakt zu meinem Teilehändler aufnehmen müssen und einen neuen Sattel besorgen. Dann wird das weiter geübt !

Danke für Eure hilfreichen Tips und ein schönes Restwochenende.

Grüsse,

Roland

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Tim A.
ZOOM
Reged: 05/08/2003
Posts: 1991
Loc: Schleswig Holstein
Re: Handbremse ungleichmaessig new [re: Roland Koehnlein]
      06/11/2011 14:58

In Antwort auf:

Daher denke ich, dass der Nachstellmechanismus einfach nicht funktioniert.



So ist es. Entweder ist die Ursache die, die ich oben schon beschrieben habe oder, und auch das habe ich schon gesehen, es fehlt der kleine Druckstift, der vom Hebel bewegt wir.
Wie auch immer, das ist ein Fall für eine Reklamation.

Beste Grüße
Tim

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Manfred M.
ZOOM
Reged: 09/04/2002
Posts: 7656
Loc: Nordbayern ( zwischen Nürnberg und Regensburg)
Re: Handbremse ungleichmaessig new [re: Roland Koehnlein]
      29/08/2019 12:30

Hallo Roland,

aus aktuellem Anlass hier im Forum - klick mich ... - habe ich erneut zu der PN nun hier die Frage nach einer Lösung seinerzeit erfragt. Was hast Du damals als Ursache letztendlich herausgefunden? Laß´ ´mal hören.

Gruß Manfred M.

V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Pages: 1


Extra information
0 registered and 0 anonymous users are browsing this forum.



Print Thread

Permissions
      You cannot start new topics
      You cannot reply to topics
      HTML is enabled
      UBBCode is enabled

Rating:
Thread views: 1754

Rate this thread
 
Jump to

Contact Webmaster AudiV8.com

*
UBB.threads™ 6.1

Generated in 0.354 seconds in which 0.352 seconds were spent on a total of 13 queries. Zlib compression enabled.